Veranstaltungen

Piano Improvisations Freitag, 12.06.2015 20 Uhr


 Piano Improvisations
Helmut Lörscher & Andreas Erchinger

Freitag 12.06.2015  Beginn 20 Uhr
Pianohaus Lepthien, Flügelsaal

Eintritt € 12,- / ermäßigt € 8,--
Kartenreservierung unter info@lepthien.de oder telefonisch unter 0761-790 700

Zwei Jazzpianisten vis à vis an zwei Flügeln, eine besondere Herausforderung in Sachen Spontaneität und musikalischer Kommunikation, der sich Helmut Lörscher und Andreas Erchinger in ihren Konzerten stellen. Die Idee dazu entwickelte sich aus langjähriger kollegialer Zusammenarbeit der Musiker an der Hochschule für Musik Freiburg: Irgendwann fand man sich dort zum spontanen Jammen an zwei Flügeln zusammen. Große Spielfreude vom ersten  Moment an machte Lust auf mehr. In eigenen Kompositionen, Bearbeitungen und Improvisation steht moderner Jazz im Mittelpunkt. Zugleich werden Berührungspunkte zur klassischen Tradition, aber auch zum Pop ausgelotet.

tl_files/images_content/Helmu_Loerscher.jpgHelmut Lörscher, geboren 1957 in Wittlich, wuchs in Trier auf, studierte an der Hochschule für Musik Freiburg Klavier und Musiktheorie und entwickelte bereits während des Studiums zunehmend Interesse am Jazz. Das Spannungsfeld von Struktur und Improvisation prägt bis heute sein vielseitiges künstlerisches Wirken auch zusammen mit international namhaften Jazzmusikern. In Zusammenarbeit mit renommierten deutschen Kabarettisten wie Matthias Deutschmann, Georg Schramm oder Hanns-Dieter Hüsch, wusste er seine außergewöhnliche Fähigkeit zur pointierten Improvisation effektvoll einzusetzen.  2001 gründete Helmut Lörscher ein Jazztrio mit Bernd Heitzler, bass und Harald Rüschenbaum, drums. Nach dem vielbeachteten Jazztrio-Album »badinerie - reflections in jazz«, das als differenzierte und sinnliche Auseinandersetzung mit der Musiksprache Johann Sebastian Bachs rezipiert wurde, erschien Ende 2013 mit der CD »tristanesque« eine ebenso tiefgründige wie unterhaltsame Reflexion der Musik Richard Wagners

Neben den genannten Projekten ist Helmut Lörscher als vielseitiger Musiker in verschiedenen musikalischen Kontexten beschäftigt. In diesem Zusammenhang gilt sein Interesse weiterhin der Entwicklung einer individuellen Musiksprache, die ihre Wirkung aus der Auseinandersetzung mit Jazz, Neuer Musik und klassischer Tradition bezieht.


tl_files/images_content/Andreas_Erchinger.jpgAndreas Erchinger studierte an der Swiss Jazzschool Bern bei Joe Haider und begann seine Laufbahn zunächst in verschiedenen eigenen Gruppen und als Sideman zahlreicher namhafter Jazzmusiker.

Seit 1998 arbeitet er als Pianist und Komponist mit dem international erfolgreichen Cécile-Verny-Quartet, das mittlerweile neun Alben veröffentlicht hat und mehrfache Auszeichnungen und Preise erspielte, unter anderem den Preis der Deutschen Schallplattenkritik für das Album »The Bitter and the Sweet«., den Grand Prix du Jury des Festivals Antibes-Juan les Pins und den „Reinhold-Schneider-Förderpreis der Stadt Freiburg.

Andreas Erchinger war von 1998 bis 2012 als Dozent für Jazzklavier an der Hochschule für Musik Freiburg tätig, wo er in diesem Semester die Professur von Ralf Schmid vertritt.

Seit 25 Jahren unterrichtet er an der Jugendmusikschule seines Heimatortes St. Georgen im Schwarzwald und seit zwei Jahren an der Regionalen Musikschule Gelterkinden Baselland Schweiz.

Zurück